Paul
Schwesig.

Close

Sag Hallo

Kontakt





Schreiben Sie mir eine Nachricht.



Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus, damit Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeitet werden kann. Haben Sie bitte Verständnis, dass es manchmal zu einer Verzögerung der Bearbeitung kommen kann.
Close
About

PAUL SCHWESIG

Vita

Geboren und aufgewachsen in Berlin. Nach dem Abitur Schauspielstudium in Berlin. Anschließend in Regensburg engagiert. Ab der Spielzeit 2010/11 arbeitet er frei in Berlin, wo es zur Zusammenarbeit mit Nurkan Erpulat und Vegard Vinge am Deutschen Theater Berlin und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz kommt. Gleichzeitig beginnt er mit Regie und realisiert am Theater im Kino Berlin erste eigene Inszenierungen, Goethes "Clavigo" und Strindbergs "Fräulein Julie". Schließlich wird er künstlerischer Leiter des Theater im Kino Berlin und leitet das Haus bis Ende der Spielzeit 2013/14. In dieser Zeit entstehen weitere Arbeiten, wie "Woyzeck", "Die Wildente", "Struwwelpeter. Ein Kinderabend für Erwachsene" und "Dorian". Seine Inszenierung von Büchners "Woyzeck" wird zum Festival Theatre en Liberte 2013 Montepellier eingeladen. Von 2014 bis 2017 war Schwesig Regieassistent am Schauspiel Hannover. Hier assistierte er unter anderem bei Thom Luz, Heike M. Goetze, Tom Kühnel, Tomas Schweigen, Erik Ulfsby und Barbara Buerk . In der Spielzeit 2015/16 erarbeitete er im Rahmen der Balljugend Fassbinders "Katzelmacher". Die Produktion wurde 2017 zum Theatertreffen der Jugend nach Berlin eingeladen. In der Spielzeit 2016/17 inszenierte er "Zeit der Kannibalen" nach dem gleichnamigen Film von Johannes Naber. 2017/18 inszeniert er Duncan Macmillans "All das Schöne" am Staatstheater Hannover und am Deutschen Theater Berlin eine Bearbeitung von Oscar Wildes "Das Bildnis des Dorian Gray". 2018 wird er als 'Bester Nachwuchsregisseur' von der GfS Hannover ausgezeichnet und inszeniert am Schauspiel Hannover die Uraufführung von Martin Schäubles Roman "Endland."

Awards

Theatertreffen der Jugend
2017

Berliner Festspiele
Awards

Bester Nachwuchsregisseur 2018/19

GFS Hannover
Close